handballnews24.at Leoben gelingt Sensationserfolg gegen Bregenz
25092015stephan jandl%c2%a9erwin prohaska?1443948952

Leoben gelingt Sensationserfolg gegen Bregenz

Veröffentlicht von handballnews24.at
Mit der wohl besten Saisonleistung schaffte es die Union JURI Leoben am Samstag die Favoriten von Bregenz Handball mit 33:27 in die Knie zu zwingen

Die Heimmannschaft zeigte sich gleich vom Start weg absolut kampfbereit und führte beim ersten Time-Out der Gäste in der neunten Minute schon mit 6:4. Danach fand die Hedin-Sieben jedoch ebenfalls in die Partie und stellte durch Rauch eine 6:7-Führung für Bregenz her. Leoben allerdings konnte sich neben einer aggressiven Deckung, angeführt von Hazbulat Sabazgiraev, der wie Thomas Wulz nach dem Zusammenstoß am Donnerstag, wieder im Kader stand, auch auf Torhüter Thomas Hurich verlassen. Er zeichnete sich viele Male aus und gab damit seinen Vorderleuten weiteres Selbstvertrauen. Dass die Obersteirer zur Pause nur mit 15:13 in Front lagen, war allerdings auch ein Verdienst des Bregenzer Goalies Suppanschitz. Er zog den Leobenern vor allem im Gegenstoß den Nerv und entschärfte dabei gleich drei Bälle.

Leoben behielt gegen den Favoriten aus dem Ländle am heutigen Abend auch nach dem Seitenwechsel die Nerven. Unterstützt vom großartigen Leobener-Publikum wurden die Gäste weiterhin in Schach gehalten. Vor allem den Bregenzer-Topscorer Espen Lie Hansen hatte man mit einer offensiveren Deckung gut im Griff. Eine kurze Schrecksekunde gab es bei den Hausherren als Benas Petreikis nach seinem Treffer zum 25:21 überknöchelte. Er konnte allerdings nach einer kurzen Pause weiterspielen. Dem Leobener Spiel tat dies allerdings keinen Abbruch. Bis zum Schlusspfiff ließ man die Gäste nie weiter als mit zwei Toren heran. Als Thomas Hurich innerhalb von zwei Minuten gleich zwei 7-Meter Würfe von Esegovic und Frühstück entschärfen konnte, war das Spiel endgültig

Quelle: HLA  Foto: Erwin Prohaska

Kategorie NEWS

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge