handballnews24.at Krems gewinnt Duell gegen Leoben
Bildschirmfoto 2015 10 11 um 09.31

Krems gewinnt Duell gegen Leoben

Veröffentlicht von handballnews24.at
Der Moser Medical UHK Krems kletterte am Samstag dank eines 34:29- Heimsieges über die Union JURI Leoben auf den vierten Tabellenplatz

 

Das Team von Ivica Belas sicherte sich vor heimischem Publikum schon in Hälfte eins mit seiner aggressiven und effizienten Abwehr einen wichtigen Sieg gegen einen Konkurrenten um die Play-Off-Plätze.

Der Moser Medical UHK Krems startete ganz sicher in die Partie gegen die Steirer aus Leoben, sowohl die Abwehr als auch der Angriff zeigte sich stark verbessert im Vergleich zum Hard-Match letzte Woche. Sebastian Feichtinger und gerade der Steirer im Diensten von Krems, Christoph Neuhold, liefen zur Hochform auf und schossen Krems bereits in den ersten Minuten in Führung. Ein 11:7-Vorsprung konnte von der Belas- Truppe ab der 15. Minute sicher gehalten werden. Pausenstand 18:14.

Nach der Pause machten sich Domagoj Surac am Kremser Kreis und Mihal Shejbal im Tor mit ihren Topleistungen zu den Matchwinnern für die Wachauer. Das sichere Abwehrpaket der Kremser machte es den Leobnern schwer sich durchzusetzen. Einzig Benas Petreikis konnte mit seinen sieben Toren für Leoben aufzeigen und hielt die Steirer halbwegs in Schlagweite. Die Kremser Offensivkräfte um Vlatko Mitkov hatten aber genügend Durchschlagskraft bis zum Schlusspfiff, um den Moser Medical UHK Krems zu einem ungefährdeten 34:29 Sieg gegen Leoben zu führen.

Stimmen zum Spiel: Tobias Schopf (Spieler Moser Medical UHK Krems): „Die Deckung war heute über weite Strecken viel besser als in der zweiten Halbzeit in Hard und mit der super Leistung von Mihal Shejbal im Tor hat unsere Abwehr heute sehr gut gestanden. Im Angriff waren wir heute auch viel konstanter und haben unsere Chancen weitgehend genutzt.“

Benas Petreikis (Spieler Union JURI Leoben): „Wir haben heute eine sehr schlechte Abwehr gespielt, das waren nur 50 Prozent von dem was wir hinten können. Gegen die Kremser, bei denen alle 150 Prozent gegeben haben, ist das zu wenig. Jetzt gibt‘s beim steirischen Derby nur eines – zwei Punkte.“

10.10.2015: Handball Liga Austria, 7. Runde Moser Medical UHK Krems – Union JURI Leoben 34:29 (18:14)

Quelle: HLA  Foto: Erwin Prohaska

Kategorie NEWS

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge