handballnews24.at FIVERS feiern 33:28-Arbeitssieg gegen Bruck
05092015peter eckl%c2%a9erwin prohaska?1443949311

FIVERS feiern 33:28-Arbeitssieg gegen Bruck

Veröffentlicht von handballnews24.at
Es war das erwartet schwere Spiel, doch am Ende setzten sich die FIVERS WAT MARGARETEN gegen den HLA-Aufsteiger HC ece bulls Bruck vor heimischer Kulisse mit 33:28 (16:17) durch

Mit sechs Eigenbau-Spielern (Ausnahme Vytas Ziura) in der Startformation und erstmals in den gestreiften Herbst-Trikots ging das Team von Coach Peter Eckl in das Spiel gegen den HLA-Aufsteiger, der wiederum von Anfang an zeigte, warum man zuletzt drei Spiele in Folge nicht verloren hatte: Ein guter Torhüter, eine kämpferische Deckung und ein flüssiges Kombinationsspiel im Angriff - die Steirer hielten nicht nur gut mit, sondern lagen phasenweise auch in Front. Die Hausherren wirkten hingegen nicht so spielfreudig wie zuletzt und ließen vor allem in der Deckung jegliche Konsequenz vermissen. So führten die Gäste zur Pause verdient mit einem Treffer Vorsprung (16:17).

Weit erfreulicher verlief aus Sicht der FIVERS dann die Halbzeitpause. Denn da wurden die FIVERS-Nachwuchs-Spieler und Nachwuchs-Trainer von Stadträtin Sandra Frauenberger und Margaretens Bezirksvorsteherin Mag. Susanne Schaefer-Wiery anlässlich des Gewinns des Sportstars 2015 für den „Verein mit der besten Nachwuchsarbeit“ Wiens geehrt und vom FIVERS-Publikum entsprechend gefeiert.

Deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei

An den erfolgreichen Nachwuchs-Spielern schienen sich in der zweiten Halbzeit auch Kolar, Bilyk & Co. ein Beispiel zu nehmen: Plötzlich stand die Deckung und die Hausherren konnten ihr gewohntes Tempospiel aufziehen. So dauerte es nur bis zur 42. Minute, ehe sich die FIVERS

Quelle: HLA  Foto: Erwin Prohaska

Kategorie NEWS

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge